Tag 4 -Tohuwabohu

Comic einer Gruppe
Comic einer Gruppe

Auch am Mittwoch, Tag 4 unseres Zeltlagers, wurden die Kinder am Morgen geweckt mit Musik um danach mit Frühsport den Kreislauf in Schwung zu bringen. Anschließend leiteten wir mit einem Morgengebet und unserem Lagersong den Tag ein, um uns dann mit einem leckeren Frühstück zu stärken.

Tohuwabohu

Betreuer als Hulk mit Gruppe
Betreuer als Hulk mit Gruppe

Als erstes stand auf unserem Tagesplan das Spiel Tohuwabohu, bei dem die Kinder in ihrer Gruppe nummerierte Schnipsel auf dem ganzen Zeltplatz suchten und es dann verschiedene Aufgaben zu erfüllen gab: So wurden aus Papprollen und Papier bunte Superhelden gebastelt und die Abenteuer der Lieblingshelden beim Theater nachgespielt. Ihre Kreativität zeigten die Kinder auch beim Zeichnen eigener actionreicher Comics und Erdichten neuer Lieder. Hier stellten die Gruppen unter Beweis wie gut sie zusammenarbeiten können.

selbstgebastelter Superheld
selbstgebastelter Superheld

Nach einer kleinen Pause stürzten sich die Kinder hungrig auf die Nudeln mit leckerer Hackfleischsoße, die unsere Küchenfrauen frisch am Mittag zubereitet hatten. Um der Mittagssonne aus dem Weg zu gehen legten wir nach dem Mittagessen eine Mittagsruhe ein, bei der sich die Kinder im Schatten aufhalten, sich ruhig beschäftigen oder auch Mittagsschlaf halten können.

Fußballspiel: Deutschland gegen Südkorea

Kind als Superheld
Kind als Superheld

Für das WM-Spiel der deutschen Mannschaft wurde in einem unserer großen Gruppenzelte eine große Leinwand aufgebaut. Vor dem Anpfiff wurden alle noch mit Gesichtsbemalungen, Fähnchen und Trikots ausgestattet und beim Spiel wurde  laut mitgefiebert und das deutsche Team fleißig unterstützt und angefeuert. Doch leider nützte all unsere Unterstützung nichts, Deutschland verlor, und die Enttäuschung war groß.

Doch die Stimmung wurde bald schon mit einer Wasserschlacht und gemeinsamem Fußballspiel auf dem Sportplatz aufgehellt. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde am Abend  bei Sonnenuntergang der Tag wieder am Lagerfeuer mit dem Verteilen der Preise für das Tohuwabohu und dem gemeinsamen Singen des Lagerlieds abgeschlossen und die müden Kinder wurden ins Bett gebracht.

Gibt es etwas, dass Sie zu diesem Beitrag loswerden möchten? Tun Sie es hier!

  1. Liebe Sophie,
    Wir hoffen das du die Zeit hier genießt. Wir lesen jeden Tag eure Tagesberichte. Wir vermissen dich.

    Liebe Grüße Mama, Oma, Opa und Uroma
    Und liebe Grüße auch an Mia von uns allen

  2. Hallo liebes Zeltlagerteam:)
    freuen uns jeden Tag auf die tollen Berichte und Bilder von Eurer Seite.
    Auf diesem Weg ein ganz dickes Lob und Anerkennung was Ihr jedes Jahr auf die Beine stellt!

    Liebe Grüße Monika & Heiko

  3. Lieber (L)uca..
    Ich hoffe Du genießt deine letzten zwei Tage…und hast noch sehr viel Spaß..
    ich denke aber was ich so lese , dass es dir ganz doll gefällt. Ein großes Lob an die Betreuer.
    Mama und Papa denken jeden Tag an dich.
    Liebe Grüße an Emma und Mia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.